Filmuhr

Angefangen hat alles 1995.
Damals hatte ich ein Geburtstagsgeschenk für Andreas gesucht. Da eines seiner Hobbies eindeutig in Richtung Kino geht, musste es etwas damit zu tun haben.

Ich habe mir ein quadratisches Holzbrett gesucht, ein Loch in die Mitte des geplanten Zifferblattes gebohrt, Brett das mit Plakafarben angemalt und zum Schluss das Uhrwerk angeschraubt. Dafür musste ich die Rückseite etwas auskerben, weil die Führung für die Zeiger etwas zu kurz für die Dicke des Brettes war.


Fertig war mein erstes Holzprojekt.
Die Uhr ziert immernoch unser Wohnzimmer.

Ein Gedanke zu „Filmuhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere